Startseite arrow Irland arrow Irland Burgen und Schlösser

Irland Burgen und Schlösser

Der Ring of Kerry im Südwesten Irlands bietet auf seinen 170 Kilometern Länge ein Feuerwerk optischer Opulenz und viele Blicke auf alte Burgen, Schlösser und Festungen. Sehenswürdigkeiten am Ring of Kerry sind zum einen die atemberaubend schöne Küstenlandschaft sowie die restaurierten steinernen Forts von Cahergall, Leacanabuaile und Staigue. Weitere Sehenswürdigkeiten am Ring of Kerry sind die Ogamsteine in Derrynane, Dunloe, Kilcoolagh, Eightercua und Waterville. In Caherciveen kann das Heritage Center besichtigt werden, welches ein Museum in einem alten britischen Fort beherbergt. Weiter des Weges liegt der Ladies' View, ein beliebter Aussichtspunkt für sensationelle Panoramablicke auf den Upper Lake im Killarney Nationalpark. Natürlich werden auch Reisende bestens bedient, die Schusters Rappen oder einen Drahtesel einer motorisierten Beförderung vorziehen. Dazu gibt es einen Ring of Kerry Wanderweg und einen separaten Radweg durch das Black Valley.

 

Es gibt so viel Sehenswertes in Irland, dass ein einziger Besuch gewiss nicht ausreicht, die komplette Schönheit dieser grünen Insel umfassend zu ergründen. Zum unbedingten Pflichtprogramm zählt der Killarney Nationalpark in County Kerry und dort auf der Halbinsel Iveragh. Mit seinen über 100 Quadratkilometern Ausdehnung berührt der Killarney Nationalpark die Stadt Killarney und bietet den drei märchenhaft schönen Seen Lough Leane, Muckross Lake und Upper Lake Raum und Heimat. Außerdem steht im Killarney Nationalpark der älteste Eichenwald Irlands. Zu den Eichen gesellen sich zusätzlich Eiben, Moose, Flechten und Farne, deren Anblick das Herz jeden Pflanzenliebhabers höher schlagen lässt. Das milde feuchte Golfstrom-Klima gewährt hier den unterschiedlichsten Blütenpflanzen beste Wachstumsbedingungen, welche sonst nur im Mittelmeerraum anzutreffen sind. Besonders der Rhododendron fühlt sich hier sehr viel wohler, als es dem Killarney Nationalpark inzwischen lieb ist. Doch keine Sorge - irische Gärtner haben alles im Griff.

 

Als touristisches Glanzlicht im Killarney Nationalpark gilt das Muckross House. Das im Jahre 1843 errichtete Herrenhaus liegt in malerischer Umgebung am Ufer des Muckross Lake, gesäumt von sattgrüner Rasenfläche sowie einem herrlichen Blumen- und Steingarten.

 
< Zurück   Weiter >